Spagyrik Beratung

Mehr erfahren über Spagyrik

Anwendungsbeispiele

Zum Beispiel bei ADHS, Akne, Allergien, Arterienverkalkung, Blasenentzündung, Burnout, Depressionen, Drei-Monats-Kolik, Durchblutungsstörungen, Erschöpfung, Furunkel und Karbunkel, Grippe, Hämorrhoiden, Herpes, Herz-Kreislaufbeschwerden, Hexenschuss, Keuchhusten, Kopfschmerzen, Lebererkrankungen, Magenentzündung, Magen-Darm-Infekt, Mittelohrentzündung, Nikotinentzug, Pfeifferisches Drüsenfieber, Pilzinfektionen, Prämenstruelles Syndrom, Prostatabeschwerden, Reizdarm, Rheuma, Scheidenpilz, Schlafstörungen, Schmerzen, Schnupfen, Schwindel, Sehnenscheidenentzündung, Sonnenbrand, Sonnenstich, Trauerbegleitung, vaginaler Ausfluss, Verdauung, Wechseljahrbeschwerden, etc. Weitere finden Sie hier....

Über Spagyrik

Die vier Wirkaspekte

Nur HEIDAK-Essenzen berücksichtigen homöopathische, phytotherapeutische, aromatherapeutische und mineralische Arzneimittelbilder. Aus der spagyrischen Theorie ist bekannt, dass sich sowohl im Menschen als auch in der Pflanze und der aus ihr gewonnenen Essenz die drei philosophischen Prinzipien Sal, Sulfur und Mercurius spiegeln. Beim Menschen stehen sie für Körper, Seele und Geist.

Homöo-Essenzen
Die Homöopathie basiert auf dem Ähnlichkeitsprinzip. Ihre Wirkungen sind eher energetisch und weniger materiell. Die Wirkungen von Homöo-Essenzen können dem Mercurius-Prinzip zugeordnet werden und regen die Selbstheilungskräfte des Körpers an.
So kann Brechnuss (Nux vomica) die Leberfunktion unterstützen, Lebensbaum (Thuja) die Entgiftung über das Lymphsystem fördern, Tollkirsche (Belladonna) lindert Entzündungszustände sowie Schmerzen und Kermesbeere (Phytolacca) verhindert die Verschleppung von Infektionen.

Phyto-Essenzen
Die Phytotherapie ist eine stoffliche Therapieform. Hier werden die Erfahrungen der klassischen Phytotherapie angewendet. Zum Beispiel: Weissdorn (Crataegus) für das Herz, Sonnenhut (Echinacea) zur Anregung des Immunsystems, Johanniskraut (Hypericum) zur Beruhigung und Harmonisierung, Kamille (Chamomilla) zur Behebung von Entzündungen der Magen- Darmschleimhaut. Die Phyto-Essenzen wirken vorwiegend auf der körperlichen Ebene des Menschen. Sie entsprechen dem Sal-Prinzip.

Aroma-Essenzen
Die Aromatherapie arbeitet mit ätherischen Ölen und deren spezifischen Eigenschaften. Die ätherischen Öle bezeichnet man als die „Seele der Pflanze“. Somit gehören die Aroma-Essenzen zur seelischen Ebene des Menschen. Hier spricht man vom Sulfur-Prinzip. Diese Essenzen wirken primär über den Duft der ätherischen Öle auf den Menschen. Sie besitzen einen direkten Einfluss auf den Wesenskern eines Menschen und dienen dazu, Impulse zur Entwicklung und Befreiung seiner persönlichen Anlagen und Potenziale zu geben. Spagyrische Aroma-Essenzen sind zum Beispiel Lavendel (Lavandula), Zitronenmelisse (Melissa), Rosmarin (Rosmarinus) oder die Damaszener Rose (Rosa damascena). Diese Essenzen haben alle einen sehr hohen Gehalt an ätherischen Ölen, die über einen intensiven Geruch deutlich wahrgenommen werden können.

Homöopathische Q-Potenzen
Der Entdecker der Homöopathie war Samuel Hahnemann, ein Arzt des 18. Jahrhunderts. Bei einem Selbstversuch mit Chinarinde – einem damals gängigen Malariamittel – stellte er bei sich selbst Malaria-ähnliche Symptome fest. Er nahm deshalb an, dass Ähnliches mit Ähnlichem geheilt werden kann und suchte fortan Heilmittel mit Wirkungen, die echten Krankheiten möglichst ähnlich sind. Er begann erst mit starken Dosen zu arbeiten, verdünnte diese aber immer mehr und unterzog die Mittel schliesslich einem speziellen Potenzierungsverfahren. Gegen Ende seines Lebens entwickelte Samuel Hahnemann die sogenannten Q-Potenzen, die in Schritten von 1:50'000 potenziert und verdünnt wurden. Dies ermöglichte eine längerfristige Einnahme und minimierte das Erstverschlimmerungsrisiko.

 

Die Wirkaspekte von Aroma-, Phyto-, Homöo- und den Mineralessenzen lassen sich zu harmonischen Mischungen zusammen fügen, die besonders ganzheitlich und effektiv auf Körper, Geist und Seele des Menschen wirken. Spagyrik kann bei vielen verschiedenen Erkrankungen und Beschwerden sehr hilfreich sein. Die Anwendungsgebiete sind vielseitig, lassen Sie sich beraten.

Spagyrik
Bachblüten
Schüssler Salze
Pflanzliche Heilmittel
Naturheilmittel für Tiere
Mehr zu Naturheilmittel
Mehr anzeigen

Folgen SIe mir auf....

Kontaktieren Sie mich für mehr Informationen

Öffnungszeiten

MO,MI,DO: 

09.00-11.30 / 14.00-20.00 Uhr

DI:    geschlossen

FR:   09.00-11.30 / 14.00-17.00 Uhr

SA:   09.00-12.00 Uhr

 

  • Facebook - Grey Circle
  • Google+ - Grau Kreis
  • LinkedIn - Grey Circle
  • xing

Gesundheitspraxis Natürliche Balance

Henzmannstrasse 39

4800 Zofingen

info@natuerliche-balance.ch

078 839 21 81

Anfahrtsplan

Gesundheitspraxis